Instagram Links

Aktueller Beitrag

Wie gerechte Arbeitsteilung in der Familie funktionieren kann

 

DLF Kultur - Zeitfragen / 02.03.2020

 

Ein Beitrag von Simone Schlosser, und ich (Jo) darf auch etwas sagen. :)

 

"Was ist im Kühlschrank? Braucht das Kind eine neue Jacke? Wann ist der Elternabend? Auch wenn Väter Haushaltsaufgaben übernehmen, sind es meist die Frauen, die die vielen To-dos im Blick haben. Wie lässt sich diese mentale Last fairer verteilen?" 

Vorherige Beiträge

15 Tipps für gleichberechtigte Vater*schaft

 

"Wenn Feminismus bedeutet, dass alle Menschen die gleichen Rechte und Freiheiten haben sollten, unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Sexualität, ihrem Körper, dann steht es allen Menschen frei, sich dafür einzusetzen." (M. Stokowski) 

Ein feministischer Vater* zu sein ist in gleicher Weise möglich. Hier sind 15 Tipps für Männer* in heterosexuellen Beziehungen, die gleichberechtigte Vater*schaft anstreben.

Der erste Mental-Load-Selbsttest, oder: Schluss mit der „Romantik“!

 

(...) Jahrhunderte patriarchaler Indoktrination haben aber (glücklicherweise?) dafür gesorgt, dass die Zivilisation trotz allmende-tragischer Paarbeziehungen nicht untergegangen bzw. an chronisch verschmutzten Klos verendet ist. Das Lösungsmodell ist simpel: Von Kindesbeinen an wird klargestellt, dass in geschlechtergemischten Gruppen für das Allgemeingut – in diesem Fall also die Care-Arbeit – nur eine bestimmte Untergruppe zuständig ist. Und zwar? Richtig! Die Frauen*. 

 

Mehr

Weitere Texte gibt es im Blog.

Über mich kann man hier etwas erfahren. 

Lese- und Hörempfehlungen findet ihr an dieser Stelle.

 

Viel Spass beim Stöbern!